Was bleibt von BLOCK No. 16? Gute Gefühle in jedem Fall. Die Forki9ers agieren auf der Bühne genauso hormonisch wie in ihren Videos (maximale starke Otterflosse dafür), Dickerchen wird Jugendwort 2017, Hawkone baut endtighte Beats, die live noch besser klingen als ohne, Cutrock ist nicht nur der technisch versierteste Jockey der Rapublik, sondern auch der fotogenste, Gerd Geld der Ghettoprophet spielt tanzbare funky Musik, Mooni ballert Basshits bis die Forke bricht, mit Bühnenlicht werden die Fotos besser (DANKE LAURA) und unser Publikum ist sowieso immer das schönste. DANKE PANKE…

Im nächsten BLOCK widmen wir uns dann ganz dem Thema Bass in seinen allerschönsten Facetten, hier könnte dem Event joinen (LineUP steht eigentlich, wird in den kommenden Tagen vervollständigt).

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.